Sie sind hier: Kindergarten "Immenhuus" / Die Einrichtung / Geschichte

Ansprechpartnerin:

Nina Meier
Kindergartenleitung

Ton Hus Rönnau
23795 Klein Rönnau

Tel. 04551 - 8 29 47
Fax 04551 - 901588
drk-kiga-immenhuus[at]t-online[dot]de

 

Geschichte

Die Gemeinde Klein Rönnau fühlte sich immer schon für die Kinderbetreuung im Dorf zuständig und setzte dies in Form einer Vorschule und Spielstube um. Weil viele junge Familien den Ort bewohnten, haben die Gemeinden Klein und Groß Rönnau und interessierte Eltern 1982 den Kindergarten ins Leben gerufen. Die Trägerschaft dafür wurde vom DRK-Ortsverein Klein Rönnau übernommen.

Angefangen wurde mit einer altersgemischten Vormittagsgruppe. Als die Plätze nicht mehr ausreichten, entstand 1993 mit einem Anbau Raum für eine zweite Gruppe. Nach einem weiteren Zuwachs von Kindern aus Klein und Groß Rönnau wurde 1996 in den Räumen der DRK-Kleiderstube eine dritte Vormittagsgruppe eingerichtet, so dass schon 60 Kinder den Kindergarten besuchen konnten. Seit Sommer 2000 besteht der Name DRK-Kindergarten „Immenhuus“.

Im Kindergartenjahr 2003/2004 sollten 74 Kinder den Kindergarten besuchen.
Damit waren die Voraussetzungen einer vierten Gruppe erfüllt. Träger, Mitarbeiter und Eltern entschieden sich für die Einrichtung einer Waldgruppe, denn damit konnte auch das pädagogische Angebot erweitert werden.
Im gleichen Kindergartenjahr gab es Kinder mit besonderen Bedürfnissen im „Immenhuus“, denen der Kindergarten in Form von Integrationsmaßnahmen seither nachkommt.

Im August 2006 entstand aus einer der Regelgruppen eine altersgemischte Gruppe. Ein zusätzliches Betreuungsangebot für Kinder ab zwei Jahren wurde damit eingerichtet.

Mit der Vorgabe für die Gemeinden, Krippenplätze vorzuhalten, wurde im Oktober 2011 eine Krippengruppe eingerichtet. Hierfür mussten neue Räume angebaut werden. Neben Klein und Groß Rönnau hat sich auch Rohlstorf an der Einrichtung der Krippe beteiligt und sich so Plätze gesichert.