Sie sind hier: Kindergarten "Immenhuus" / Eingewöhnung

Ansprechpartnerin:

Nina Meier
Kindergartenleitung

Ton Hus Rönnau
23795 Klein Rönnau

Tel. 04551 - 8 29 47
Fax 04551 - 901588
drk-kiga-immenhuus[at]t-online[dot]de

 

Eingewöhnung

Foto: Eram | DRK

Optimale Lern- und Lebensbedingungen von Kindern setzt in erster Linie eine stressfreie Umgebung voraus, in der sich Kinder wohl fühlen können. Das heißt für uns, dass die Kinder in der Eingewöhnungsphase genügend Zeit haben, eine sichere Bindung zu uns aufzubauen. Von den Eltern erwarten wir, dass sie ihr Kind individuell zwischen drei und fünf Tagen in der Einrichtung begleiten, bei den Zweijährigen dauert die Eingewöhnung teilweise bis zu 2 Wochen. Darüber hinaus gibt es weitere Aspekte, die für eine gute Eingewöhnung erforderlich sind und zwischen Eltern und Erziehern abgesprochen werden, z. B.

  • werden Kinder im Sommer gestaffelt aufgenommen, um jedem Kind ausreichend Zeit widmen zu können.
  • bietet sich ein Gruppenerzieher als Bindungsperson an und geht intensiv auf das Kind ein.
  • sollte die Bindungsperson des Kindes nicht wechseln.
  • sollten Geschwisterkinder zu Hause bleiben.

 
 „Erzähle mir und ich vergesse.
Zeige mir und ich erinnere.
Lass es mich tun und ich verstehe.“
(Konfuzius)